Berichte zu Traffic-Quellen

WICHTIG

Die Adobe bringt Ad Hoc Analysis am 1. März 2021 zum Lebensende. Weitere Infos

Berichte zu Traffic-Quellen verschaffen Ihnen einen umfassenden Einblick in die Interaktion der Besucher mit Ihrer Website.

Berichte zu Traffic-Quellen

Berichte zu Traffic-Quellen verschaffen Ihnen einen umfassenden Einblick in die Interaktion der Besucher mit Ihrer Website.

Anhand der Berichte zu Traffic-Quellen können Sie:

  • kritische Aspekte des Besucherverhaltens analysieren.
  • Verkehrsmuster beobachten und verstehen.
  • bevorzugte Site-Inhalte bestimmen.
  • Besucher nach beliebigen messbaren Kriterien segmentieren.

Allgemeine Persistenz

Alle Berichtwerte in Traffic-Quellen sind persistent und erhalten die Zuschreibung, bis sie überschrieben werden oder bis der Besuch endet, je nachdem, was zuerst erfolgt. Zuvor waren nur Keywords und Referrerdomänen persistent. Wenn ein Besucher z. B. eine Google-Suche nach „DVD“ durchführt, was ihn zu Ihrer Site mit einem Kauf von 100 US-Dollar bringt, schreibt der Bericht dem Keyword „DVD“ sowie der Suchmaschine Google 100 US-Dollar gut. Diese Funktionsweise lässt sich ungeachtet der jeweiligen Admin Console-Einstellungen nicht ändern.

Suchkeywords

Zeigt eine Aufschlüsselung der Suchkeywords für alle, gebührenpflichtige und kostenlose Suchläufe an.

Suchkeywords – Alle: Zeigt eine Auflistung der einzelnen Suchkeywords an, die bei der Suche nach Ihrer Site eingesetzt wurden. Sie können die Liste nach Seitenansichten oder Suchkeywords ordnen, indem Sie oberhalb der Auflistung auf die Spaltenüberschrift klicken. Klicken Sie auf die Lupe neben dem Keyword, um den Suchergebnisbildschirm Ihrer Site anzuzeigen.

Suchkeywords – Gebührenpflichtig: Zeigt eine Auflistung der einzelnen gebührenpflichtigen Suchkeywords an, die bei der Suche nach Ihrer Site eingesetzt wurden. Sie können die Liste nach Seitenansichten oder Suchkeywords ordnen, indem Sie oberhalb der Auflistung auf die Spaltenüberschrift klicken. Klicken Sie auf die Lupe neben dem Keyword, um den Suchergebnisbildschirm Ihrer Site anzuzeigen.

Keywords – Kostenlos: Zeigt eine Auflistung der einzelnen kostenlosen Suchkeywords an, die bei der Suche nach Ihrer Site eingesetzt wurden. Sie können die Liste nach Seitenansichten oder Suchkeywords ordnen, indem Sie oberhalb der Auflistung auf die Spaltenüberschrift klicken. Klicken Sie auf die Lupe neben dem Keyword, um den Suchergebnisbildschirm Ihrer Site anzuzeigen.

Suchmaschinen

Zeigt, welche Suchmaschinen Besucher für alle, gebührenpflichtige oder kostenlose Suchen nutzen.

Suchmaschinen – Alle: Zeigt, welche Suchmaschinen verwendet werden, um Ihre Webseite zu finden. Das Diagramm zeigt Ihnen die verwendeten Suchmaschinen in Prozentwerten an.

Suchmaschinen – Gebührenpflichtig: Zeigt, welche Suchmaschinen mit gebührenpflichtigen Keywords verwendet werden, um Ihre Webseite zu finden. Das Diagramm zeigt Ihnen die verwendeten Suchmaschinen in Prozentwerten an.

Suchmaschinen – Gebührenpflichtig: Zeigt, welche Suchmaschinen mit kostenlosen Keywords verwendet werden, um Ihre Webseite zu finden. Das Diagramm zeigt Ihnen die verwendeten Suchmaschinen in Prozentwerten an.

Referrerdomänen

Zeigt die Domänen an, die jene Kunden an Sie verwiesen haben, die die Erfolgsmetrik Ihrer Site am meisten beeinflusst haben. Referrer lassen sich zwei Hauptkategorien zuweisen: Domänen und URLs. Domänen verweisen auf den Domänenamen und werden als Ausgangsdomäne ohne Abfragezeichenfolge oder Unterverzeichnisse angezeigt. URLs enthalten den Ausgangsdomänenamen sowie eventuell vorhandene Abfragezeichenfolgen oder Unterverzeichnisse.

Ursprünglich Referrerdomänen

Zeigt die ursprünglich verweisenden Stellen an, die die Kunden zu Ihrer Site führten. Kunden können Ihre Site mehrmals besuchen und für jeden Besuch eine andere verweisende Stelle verwenden. Dieser Bericht zeigt an, von wo die Kunden beim ersten Besuch Ihrer Site verwiesen wurden. Auf diese Weise können Sie sehen, ob die Kunden weiterhin dieselbe verweisende Stelle verwenden, und Muster erkennen, wie Kunden zu Ihrer Site verwiesen werden. Sie können die Anzahl der Besucher anzeigen, die von einer ursprünglichen verweisenden Stelle generiert wurden, oder feststellen, für wie viel Umsatz jede ursprüngliche verweisende Stelle verantwortlich war. Berichte des Referrers können jedes Mal gefüllt werden, wenn ein Besucher Ihre Site aufsucht, auch wenn der Besucher während einer Sitzung mehrmals zur Site kommt (bevor der Besuch abläuft).

Verweisende Stellen

Zeigt an, wo Ihre Besucher herkommen, bevor sie zu Ihrer Site gelangten, welche Methoden Ihre Besucher zum Suchen Ihrer Website verwenden und wie viele Besuche Ihrer Site von diesen verweisenden Stellen stammen.

Wenn beispielsweise ein Besucher auf Site A auf einen Link klickt und zu Ihrer Seite gelangt, ist Site A der Referrer, falls diese nicht als Teil Ihrer Domäne definiert ist. Während der Implementierung von „Marketing Reports and Analytics“ kann Ihr Implementierungsberater Ihnen dabei helfen, die Domänen und URLs zu definieren, die Teil Ihrer Website sind. (Diese Änderung kann nach der Implementierung vorgenommen werden.)

Domänen oder URLs, die nicht Bestandteil der definierten Domänen und URLs sind, gelten als Verweisende Stellen. Beispiel: Webseite A und Webseite B werden zum internen URL-Filter hinzugefügt, aber Webseite C nicht. In diesem Fall gilt Webseite C als Referrer.

Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zur Admin Console unter Interne URL-Filter.

Hinweis

In „Marketing Reports and Analytics“ wird eine Referrer-Domäne als E-Mail registriert, wenn Besucher auf einen per E-Mail gesendeten Link klicken, der das Protokoll imap:// oder mail:// enthält, und dann zu Ihrer Site gelangen. So würden beispielsweise alle Nachrichten, die von https://mail.yahoo.com kommen, nicht als verweisende E-Mail-Stelle gelten, weil das Protokoll https:// lautet. E-Mails von Outlook sind in der Zeile „Eingegeben/Mit Lesezeichen versehen“ aufgeführt, während Referrer mit dem HTTP-Protokoll, deren Domäne eine bekannte Suchmaschine ist, in der Zeile „Suchmaschine“ aufgeführt sind.

Typ des Referrers

Wenn Sie die Referrer bei jedem Besuch verfolgen und aufzeichnen, können Sie feststellen, wie Ihre Besucher bei jedem Besuch zu Ihrer Site gefunden haben.

In der folgenden Liste sind die verschiedenen Arten von Referrern definiert:

  • Andere verweisende Websites werden aufgezeichnet, wenn Besucher auf einen Link auf einer Seite einer anderen Website klicken (die nicht Bestandteil Ihrer Website ist) und daraufhin zu Ihrer Website gelangen.

  • Verweisende Suchmaschinen werden aufgezeichnet, wenn Besucher eine Suchmaschine verwenden, um auf Ihre Website zuzugreifen.

  • Verweise des Typs Eingegeben/Mit Lesezeichen versehen werden aufgezeichnet

    • wenn ein Besucher über einen anderen als einen Browserlink auf Ihre Website gelangt (beispielsweise in einer E-Mail);
    • wenn ein Besucher die URL Ihrer Website direkt in den Browser eingibt;
    • wenn ein Besucher auf einen HTML-Link auf der eigenen Festplatte klickt;
    • wenn ein Besucher durch Auswahl eines Lesezeichens im Browser auf Ihre Website gelangt;

Definitionen

Die folgenden Zeilenelemente werden evtl. bei Ausführung dieses Berichts angezeigt:

Innerhalb Ihrer Site: Diese Elemente sind URLs, die von den internen URL-Filtern vergeben werden. Diese Elemente werden nicht als Instanzen von Referrern gezählt, sind jedoch in den Berichten zu anderen Metriken ersichtlich.

Kein JavaScript: Es gab kein JavaScript, weshalb der Typ nicht identifiziert werden konnte (unbekannt). Das heißt, dass es keine Informationen zu Referrern von einem Client für einen Browser gibt, der keine Unterstützung von JavaScript meldet. Diese Elemente werden nicht als Instanzen von Referrern gezählt, sind jedoch in den Berichten zu anderen Metriken ersichtlich.

USENET (Newsgroup): Das heißt, dass die URL eines Referrers mit news:// eingeleitet wurde. Folglich wurde der Link des Referrers in einer USENET-Newsgroup und nicht auf einer Webseite veröffentlicht.

Hinweis

Die Logik des Referrer-Typs stimmt mit anderen Berichten zu Traffic-Quellen überein (z. B. Referrer oder Referrer-Domänen). Dadurch sollte das Auftreten der Zeileneinträge „Innerhalb Ihrer Website“ und „Kein JavaScript“ im Bericht zum Referrer-Typ reduziert oder gänzlich ausgeräumt werden.

Auf dieser Seite