Erkennung von Paid Search

Die Erkennung von Paid Search unterscheidet gebührenpflichtige von kostenlosen Suchvorgängen in Suchmaschinen- und Such-Keyword-Berichten. Sie können die Suchmaschinen angeben, in denen Sie kostenpflichtige Werbung verwenden, und eine in der URL von einem Besuch bei einer kostenpflichtigen Werbung gefundene Zeichenfolge eingeben.

Erkennung von Paid Search – Beschreibungen

In der folgenden Tabelle werden die Felder und Optionen beschrieben, die Sie zur Konfiguration der Erkennung von Paid Search verwenden.

Elemente Beschreibung
Suchmaschine Wählen Sie eine Suchmaschine aus der Dropdown-Liste. Sie geben die Suchmaschine an, wenn Sie unterschiedliche Parameter für die Abfragezeichenfolge in unterschiedlichen Suchmaschinen verwenden. Normalerweise reicht der Wert „Alle“.
Abfragezeichenfolge Gibt eine Regelgruppe (Groß-/Kleinschreibung beachten) an, die einen bestimmten Wert enthalten kann. Dieser Wert muss der Abfragezeichenfolgenparameter sein, unter Auslassung der Zeichen „?“.
Hinweis: Bei der Erkennung von Paid Search muss die Groß-/Kleinschreibung beachtet werden. Beispielsweise zeigt eine Regel, die „PID“ als Abfragezeichenfolgenparameter angibt, „pid“ nicht in Berichten an. Wenn das Unternehmen Groß- und Kleinschreibung verwendet, geben Sie die exakten Werte als separate Regeln ein, damit alle gewünschten Abfragezeichenfolgenparameter erfasst werden.

Auf dieser Seite