Customer Journey Analytics-Funktionen

In den folgenden Tabellen ist aufgeführt, welche Funktionen in Adobe Analytics in Customer Journey Analytics (CJA) unterstützt, teilweise unterstützt oder nicht unterstützt werden. Diese Listen ändern sich im Laufe der Zeit, wenn CJA Funktionen hinzugefügt werden.

Vollständig unterstützte Funktionen/Komponenten

Adobe Analytics-Funktion Hinweise zur Unterstützung
Anomalieerkennung Vollständige Unterstützung.
Attribution IQ Vollständige Unterstützung.
Berechnete Metriken Vollständige Unterstützung; beachten Sie, dass vorhandene berechnete Metriken in herkömmlichem Analysis Workspace nicht in CJA portiert werden.
Kalenderereignisse Vollständige Unterstützung. Kalenderereignisse wurden bisher als Anmerkungen in Workspace implementiert.
CSV-Download Vollständige Unterstützung.
Benutzerdefinierte Kalender Vollständige Unterstützung.
Datumsvergleiche Vollständige Unterstützung.
Datumsbereiche Alle Datumsbereichsfunktionen werden unterstützt.
Dimensionen Vollständige Unterstützung; CJA nutzt XDM und unterstützt unbegrenzte Dimensionen. CJA ist nicht an benutzerdefinierte eVars oder Props von herkömmlichem Adobe Analytics gebunden.
Löschung gemäß der DSGVO Vollständige Unterstützung; beachten Sie, dass die DSGVO jetzt in Abstimmung mit Adobe Experience Platform gehandhabt wird. CJA übernimmt alle Datenänderungen, die Experience Platform an den zugrunde liegenden Datensätzen vornimmt.
Reporting über Anstieg und Konfidenz Vollständige Unterstützung über das Experimentier-Bedienfeld
Listenvariablen/Listen-Props Vollständige Unterstützung; CJA nutzt XDM und unterstützt unbegrenzte Zeichenfolgen-Arrays, die ähnlich wie listVars verwendet werden können.
Merchandising-eVars Vollständige Unterstützung über Binding-Dimensionen und Binding-Metriken
Metriken Vollständige Unterstützung; CJA nutzt das Experience-Datenmodell (XDM), unterstützt unbegrenzte Metriken und ist nicht an die benutzerspezifischen Erfolgsereignisse von traditionellem Analytics gebunden. Beachten Sie, dass einige Standardmetriken in traditionellem Analytics umbenannt wurden: Besucher = Personen, Besuche = Sitzungen, Treffer = Ereignisse.
Mobile Scorecard/Dashboards Vollständige Unterstützung.
Bedienfelder Leeres Bedienfeld, Attributions-Bedienfeld, Freiform-Bedienfeld und Quick Insights werden vollständig unterstützt.
PDF-Export Vollständige Unterstützung.
Projektkuration Vollständige Unterstützung.
Projektverknüpfung Vollständige Unterstützung.
Berichtszeitverarbeitung Vollständige Unterstützung; CJA basiert ausschließlich auf der Berichtszeitverarbeitung.
Zugriff auf die Reporting-API Vollständige Unterstützung; verfügbar über die CJA-API.
Terminierte Berichte/Projekte Vollständige Unterstützung.
Segmente Vollständige Unterstützung; jetzt „Filter“ genannt. Beachten Sie, dass keine in traditionellem Analysis Workspace vorhandenen Segmente in CJA portiert werden.
Virtual Report Suites Vollständige Unterstützung; jetzt Datenansichten genannt.
Kuratierung von VRS-Komponenten Vollständige Unterstützung; jetzt Teil der Datenansichten.
Streamen von Media Analytics Mediendaten sind über den Analytics Data Connector als Teil des Bedienfelds „Gleichzeitige Medienbetrachter“ und des Bedienfelds „Bei Medienwiedergabe verbrachte Zeit“ in Workspace verfügbar.

Auf neue Art unterstützt

Funktion Hinweise
Zielgruppenveröffentlichung (Segment-Publishing) Wird unterstützt, sofern diese Funktion mit den Adobe-Produkten Customer Data Platform oder Journey Optimizer lizenziert wurde. Zielgruppenveröffentlichung sendet Zielgruppen an das Echtzeit-Kundenprofil in Experience Platform.
Classifications Jetzt „Lookup-Datensätze“ genannt. In Analytics verwendete Klassifizierungen können mit dem Analytics Classifications Source Connector in Experience Platform und Customer Journey Analytics importiert werden. Lookup-Datensätze können auch direkt in Adobe Experience Platform hochgeladen und in Customer Journey Analytics verfügbar gemacht werden.
Classification Rule Builder Unterstützt mit Teilzeichenfolgen in CJA. Verwendet zum Zeitpunkt der Berichtserstellung Zeichenfolgenmanipulationen anstelle von Lookup-Datensätzen.
Benutzerdefinierte Sitzungen Unterstützung aller benutzerdefinierten Sitzungsfunktionen außer mobiler Hintergrundtreffer.
Persistenz von Merchandising-Variablen Vollständige Unterstützung über Binding-Dimensionen und Binding-Metriken
Kundenattribute Sie werden jetzt als „Profildatensätze“ bezeichnet und nicht automatisch aus Experience Cloud importiert, sondern müssen erst in AEP hochgeladen werden, bevor sie in CJA verfügbar sind.
Deduplizierung von Metriken Nun für Metriken in Datenansichten konfiguriert. Die Metrik-Deduplizierung erfolgt auf Personen- oder Sitzungsebene und nicht auf Datensatz-, Datenansichts- oder Verbindungsebene.
Dimensionen und Metriken zu Eintritten, Austritten und aufgewendeter Zeit Unterstützt (Eintritte und Austritte werden jetzt als Sitzungsanfang und Sitzungsende bezeichnet) und etwas anders berechnet.
eVar-Persistenzeinstellungen eVars sind nicht mehr Teil von CJA. Die Persistenzeinstellungen sind jetzt jedoch Teil der Datenansichten und für alle Dimensionen verfügbar. Beachten Sie, dass die Persistenz auf der Berichtszeitverarbeitung und nicht auf der Datenerfassungsverarbeitung basiert. Dimensionen, die innerhalb von Datenansichten festgelegt werden, sind auf eine maximale Persistenz von 90 Tagen beschränkt und unterstützen keine unbegrenzte Persistenz.
IP-Verschleierung Für CJA-Kunden, die den Analytics Source Connector verwenden, um Daten aus Adobe Analytics in CJA einzupflegen: Die in Adobe Analytics vorgenommenen Einstellungen zur IP-Verschleierung fließen in Ihre CJA-Daten ein. Sie können diese Einstellungen nach Bedarf in Adobe Analytics steuern.

Für CJA-Kunden, die das Adobe Experience Platform Web SDK verwenden, um Daten direkt in Platform und CJA einzugeben: Sie können die Data Prep für die Datenerfassung in Platform verwenden, um Regeln zu konfigurieren, die die IP-Adresse basierend auf den Anforderungen Ihres Unternehmens verschleiern.

Reporting über neue und wiederholte Sitzungen Erfolgte bislang über die Dimension „Anzahl der Besuche“. Neue und wiederholte Sitzungen werden mit einem 13-monatigen Lookback-Fenster unterstützt.
Produktvariable In Experience Platform können Benutzer ein Array mit Objekttypfeldern in einem Datensatzschema verwenden, um die Anforderungen dieses Anwendungsfalls zu erfüllen. In Customer Journey Analytics können Kunden beliebige Produktvariablen verwenden und sind nicht wie in Adobe Analytics auf eine einzelne Variable beschränkt.
Projektfreigabe Die Projektfreigabe wird nur von zwischen CJA-Anwendern unterstützt. Es gibt keine Projektfreigabe zwischen CJA und dem traditionellen Analysis Workspace.
Visualisierungen Alle Visualisierungen mit Ausnahme der Zuordnungsvisualisierung werden unterstützt.
Report Builder (Excel-Plug-in) Unterstützt mit einem neuen Office 365-Plug-in für Excel.
Benutzerberechtigungen/Datenzugriffssteuerung CJA unterscheidet zwischen Adobe Admin Console-Produktadministrierenden, -Produktprofiladministrierenden und -Benutzenden. Nur Produktadministrierende können von anderen Benutzenden erstellte Verbindungen, Projekte, Filter oder berechnete Metriken erstellen/aktualisieren/löschen, während Produktadministrierende und Produktprofiladministrierende Datenansichten bearbeiten können. Zusätzliche Benutzerberechtigungen sind für Vorgänge wie das Erstellen von berechneten Metriken, Filtern oder Anmerkungen verfügbar.
Verarbeitungsregeln, VISTA-Regeln, Verarbeitungsregeln für Marketing-Kanäle Wird sowohl für WebSDK-basierte Datensätze als auch für Daten vom Analytics Data Connector über die Adobe Experience Platform-Datenvorbereitungsfunktion unterstützt.

Teilweise Unterstützung

Funktion Hinweise
Marketing-Kanäle Daten von Marketing-Kanälen werden über den Analytics-Quell-Connector an CJA weitergeleitet. Marketing-Kanalregeln müssen weiterhin im herkömmlichen Adobe Analytics-Tool konfiguriert werden, und einige Regeln werden nicht unterstützt. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu Marketing-Kanälen von Customer Journey Analytics. Darüber hinaus stehen für WebSDK-Implementierungen Plug-ins zur Client-seitigen Definition von Marketing-Kanälen zur Verfügung. Zukünftig sollen auch berichtszeitbezogene Verarbeitungsregeln für Marketing-Kanäle unterstützt werden.
Geräteübergreifendes/kanalübergreifendes Stitching Unterstützt für Datensätze, die Identitätsinformationen direkt enthalten (auch als „feldbasiertes“ Stitching bezeichnet); diagrammbasiertes Stitching wird noch nicht unterstützt, ist aber geplant. Siehe Cross-Channel-Analysen.
Bot-Filterung Bei Datensätzen, die auf dem Adobe Analytics-Quell-Connector basieren, wird die Bot-Filterung angewendet. Die allgemeine Bot-Filterlogik für andere Datensätze wird weder von Experience Platform noch von CJA ausgeführt.
Dimensionen Gerät, Browser, Referrer, Technologie Unterstützt für Adobe Analytics Source Connector-basierte Datensätze. Bitte lesen Sie in unserer Dokumentation, welche Analytics-Variablen über ADC unterstützt werden.

Wenn Sie Adobe Source Connector nicht zum Übertragen von Daten von Adobe Analytics nach Customer Journey Analytics verwenden, sondern stattdessen die Experience Platform Web SDK-Datenerfassung nutzen, werden das Gerät und die Dimensionen, die auf der Gerätesuche basieren, derzeit nicht unterstützt. Eine künftige Unterstützung ist geplant.

GeoSegmentation-Dimensionen Alle in Adobe Analytics erfassten Daten zu GeoSegmentation/Geografie fließen über den Analytics Quell-Connector in CJA. Bei Implementierungen, die nicht den Analytics-Quell-Connector verwenden, z. B. solche, die für die digitale Datenerfassung das AEP-Web-SDK nutzen, werden nicht alle geografischen Suchvorgänge automatisch durchgeführt (so werden etwa Land und US-Bundesstaat unterstützt, Stadt und Postleitzahl dagegen nicht).
Bedienfelder Leeres Bedienfeld, Attributions-Bedienfeld, Freiform-Bedienfeld und Quick Insights werden vollständig unterstützt. Die Bedienfelder „Segmentvergleich“ und „Analytics for Target“ (A4T) werden nicht unterstützt.
Verarbeitungsregeln Auf Datensätze, die auf dem Analytics-Quell-Connector basieren, werden weiterhin Verarbeitungsregeln angewendet. Datenvorbereitungsfunktionen in Adobe Experience Platform können auch als Ersatz für Verarbeitungsregeln für Daten verwendet werden, die direkt an Platform übermittelt werden.
A4T Teilweise Unterstützung wird über Felder im Analytics Source Connector bereitgestellt. Unterstützung für A4T-Anzeigenamen für Target-Aktivitäten und -Erlebnisse ist geplant.

Derzeit nicht unterstützt, aber geplant

Funktion Hinweise
Warnhinweise Unterstützung ist geplant.
Beitragsanalyse Unterstützung ist geplant.
Data Warehouse-Berichte (100 % Zeilenexport) Die Unterstützung über die Analysis Workspace-Oberfläche ist geplant. Der Abfrage-Service von Adobe Experience Platform bietet auch eine Schnittstelle für diese Anwendungsfälle in CJA.
ID-Zuordnung über Gerätediagramm Unterstützung ist geplant.
Projektvorlagen Unterstützung ist geplant.
Echtzeitberichterstellung Unterstützung ist geplant.
Segment IQ Unterstützung ist geplant.
Währungsumrechnung Unterstützung ist geplant.
Daten-Feeds Unterstützung ist über AEP-Ziele geplant.
Transaktions-ID-Datenquellen Unterstützung ist geplant.
Migrieren von Projekten/Filtern/berechneten Metriken von AA zu CJA Unterstützung ist geplant.
Datenquellen auf Zusammenfassungsebene Unterstützung ist geplant.

Unterstützung ist noch nicht geplant

Funktion Hinweise
Activity Map Unterstützung ist noch nicht geplant.
Advertising Cloud Unterstützung ist noch nicht geplant.
Zusammenfassungs-Data Sources Unterstützung ist noch nicht geplant.

Keine Unterstützung geplant

  • Benutzermetriken mit Cross-Device Coop
  • Reports & Analytics-Dashboards
  • Reports & Analytics-Lesezeichen
  • Reports & Analytics-Zielgruppen
  • Mobile Services

Auf dieser Seite