Benutzerspezifische Linkverfolgung ohne Tag-Manager

Bei vielen Seitenaktionen sollte die Verfolgung nicht wie eine Ansicht behandelt werden. In diesem Video erfahren Sie, wie Sie einen Link-Tracking-Beacon für Analytics kodieren, wenn Sie keinen Tag-Manager verwenden (z. B. Adobe Experience Platform Launch). Sehen Sie sich den Code an und lernen Sie eine wichtige Tipps.

Senden eines s.tl()-Beacon

Es gibt zwei Funktionen, mit denen Daten an Adobe Analytics gesendet werden:

  1. s.t() - Ein "track"-Beacon, bei dem es sich um einen Seitentreffer handelt, bei dem die Ansichten für den jeweiligen Seitennamen erhöht werden und andere Ansichten festgelegt werden
  2. s.tl() - ein Beacon für einen "Track-Link", der häufig als "benutzerspezifischer Link"-Treffer/Beacon bezeichnet wird, wodurch keine Ansichten der Seite erhöht werden, und die Variable "pageName"ignoriert wird. Dies wird häufig verwendet, um kleinere Aktionen auf der Seite zu verfolgen, die keine neue Seite/keinen neuen Bildschirm laden, oder andere Aktionen, die nicht zum Laden einer neuen Seite führen.
HINWEIS

In diesem Video zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Treffer für benutzerspezifische Links kodieren, wenn Sie KEINEN Tag-Manager wie Adobe Experience Platform Launch verwenden. Wir empfehlen Ihnen, Experience Platform Launch, unsere Best-Practice-Empfehlung für die Implementierung zu verwenden. Wenn Sie jedoch in einem s.tl() kodieren müssen, hier eine Vorgehensweise.

Beispielcode

Im Folgenden finden Sie den Beispielcode für den benutzerspezifischen Link im Video:

<a href="#" onclick="
    s.linkTrackVars='events,eVar2,prop2';
    s.linkTrackEvents=s.events='event2';
    s.eVar2='facebook share';
    s.prop2='facebook share';
    s.tl(this,'o','Social Share');
    s.manageVars('clearVars',s.linkTrackVars,1);">
    Click here to share on FaceBook
</a>

Weitere Informationen zu benutzerspezifischen Links finden Sie in der Dokumentation.

Auf dieser Seite