Onboarding-Vorbereitung onboarding-preparation

Da Sie nun wissen, was Sie im Onboarding-Prozess erwartet, nachdem Sie den Artikel AEM as a Cloud Service Onboarding Journey-Einführung gelesen haben, sind Sie wahrscheinlich bereit, loszulegen. Bevor jedoch der Onboarding-Prozess beginnt, gibt es eine Reihe von vorbereitenden Schritten, die der Systemadmin überblicken muss, bevor er sich beim System anmeldet.

Ziel objective

AEM as a Cloud Service ist ein leistungsstarkes und flexibles Werkzeug, für das zahlreiche Lösungen, Add-ons und Bereitstellungsmodelle verfügbar sind. Die Lösung, die Ihre Organisation nutzen darf, ist in Ihrem Vertrag mit Adobe definiert, der den Beginn des Onboarding-Prozesses regelt.

Nach dem Lesen dieses Dokuments sollten Sie

  • Was in Ihrem Vertrag mit Adobe festgelegt ist.
  • Was Adobe vorsieht.
  • Wie sich der Vertrag auf den Onboarding-Prozess auswirkt.
  • Wie Sie sich auf Ihr Onboarding-Gespräch vorbereiten können.

Machen Sie sich keine Gedanken, wenn Sie nicht mit allen auf dieser Seite verwendeten Begriffen vertraut sind. Die Begriffe werden im nächsten Teil der Tour erläutert.

Video video

In diesem Video wird der in dieser Journey beschriebene Onboarding-Prozess zusammengefasst. Dies soll als Überblick über die Optionen dienen. Alle Themen im Video werden in der Journey im Detail vorgestellt.

Ihr Vertrag contract

Das Onboarding von AEM as a Cloud Service beginnt mit einem unterzeichneten Vertrag zwischen Ihrer Organisation und Adobe. Der Grund dafür ist, dass der Vertrag mehrere wichtige Vereinbarungen zwischen der Adobe und Ihrer Organisation festlegt, z. B.:

  • Welche Lösungen und Add-ons Ihre Organisation verwenden kann
  • Die Anzahl und Arten der Umgebungen, auf die Sie zugreifen können
  • Das Startdatum Ihres Services
  • Ihr Premier Support Level (falls zutreffend)
  • Ihre Ansprechpartner für das Onboarding

Wenn Ihnen diese Details nicht bekannt sind, wenden Sie sich an das Vertrags-Team in Ihrer Organisation.

Nach Vertragsunterzeichnung stellt die Adobe Ihre Umgebungen bereit, sendet eine Willkommens-E-Mail an die im Vertrag definierten Onboarding-Kontakte und organisiert ein Onboarding-Gespräch. Dies geschieht in der Regel einige Tage nach Vertragsschluss, es sei denn, es wird ein späteres Datum für den Service-Beginn vereinbart.

Systembereitstellung provisioning

Nachdem der Vertrag unterzeichnet wurde, werden alle AEM Cloud-Umgebungen, die unter den Vertrag fallen, automatisch von Adobe bereitgestellt. Diese Umgebungen werden auch mit Ihren Programmen in Cloud Manager verknüpft (weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie weiter unten in der Journey). Diese AEM-Cloud-Umgebungen sind in jedem AEM as a Cloud Service-Abonnement enthalten und bestehen in der Regel aus mindestens einer Produktionsumgebung, einer Staging-Umgebung und optional einer oder mehreren Entwicklungs- oder Testumgebungen.

Onboarding-Gespräch onboarding-call

Nach Vertragsabschluss vereinbart das Onboarding-Team von Adobe ein Gespräch mit Vertretern Ihrer Organisation, um die ersten Schritte zu besprechen.

Zu den Teilnehmern seitens Ihrer Organisation sollten gehören:

  • Geschäftsleitung
  • Technische Fachkräfte
  • Ihr Implementierungspartner

Adobe wird vertreten durch:

  • Onboarding-Spezialist
  • Ihr technischer Account Manager (falls zutreffend)
  • Ihr persönlicher Customer Success Engineer (falls zutreffend)
  • Weitere Fachexperten nach Bedarf

Ziel des Gesprächs ist es, Ihnen die Möglichkeit zu geben, Fragen zu stellen, sich über den Support-Prozess zu informieren und das Produkt möglicherweise zum ersten Mal zu sehen.

Begrüßungs-E-Mail welcome-email

Nach Abschluss der Umgebungsbereitstellung erhält der im Vertrag definierte Systemadmin eine Begrüßungs-E-Mail mit der Bestätigung, dass er Zugriff auf Adobe Experience Cloud erhalten hat. Wenn Sie diese Dokumentations-Journey lesen, sind Sie wahrscheinlich diese Person!

Die E-Mail enthält detaillierte Informationen zu den ersten Schritten mit den Experience Cloud-Services und dem Cloud Manager-Self-Service-Portal. Außerdem enthält die E-Mail wichtige Informationen, wie z. B. wo Sie Support-Ressourcen, Foren, FAQs und vieles mehr finden. In der Liste der in der E-Mail bereitgestellten Ressourcen finden Sie außerdem Details zum Zugriff auf Ihre AEM Cloud-Umgebungen.

TIP
Wenn Sie die Begrüßungs-E-Mail erhalten haben und nicht Systemadmin sind, informieren Sie Adobe während des Begrüßungsgesprächs darüber. Alternativ können Sie mit dieser Journey fortfahren und in den nächsten Schritten erfahren, wie Sie selbst einen anderen Kollegen als Systemadmin bestimmen können.

So geht es weiter whats-next

Sie sollten jetzt ein grundlegendes Verständnis haben von:

  • Was in Ihrem Vertrag mit Adobe festgelegt ist.
  • Was Adobe vorsieht.
  • Wie sich der Vertrag auf den Onboarding-Prozess auswirkt.
  • Wie Sie sich auf Ihr Onboarding-Gespräch vorbereiten können.

Jetzt, da Sie mit diesen Vorbereitungsschritten vertraut sind, sind Sie so gut wie bereit, sich selbst bei dem System anzumelden. Zunächst benötigen Sie jedoch einen kurzen Überblick darüber, wie AEM as a Cloud Service Struktur aus Sicht eines Systemadministrators strukturiert ist, und lernen einige wichtige Begriffe kennen. Fahren Sie mit dem nächsten Teil der Tour fort: Terminologie von AEM as a Cloud Service.

recommendation-more-help
fbcff2a9-b6fe-4574-b04a-21e75df764ab