Optimieren der Leistung bei der Systemüberwachung fine-tuning-health-monitor-performance

Das Erfassen der Systemstatistiken, die in Health Monitor eingetragen sind, hat gewisse Auswirkungen auf die Leistung Ihrer AEM Formularumgebung. Diese Auswirkung kann durch Festlegen der unten aufgeführten Java-Optionen in Ihrem Anwendungsserver gesteuert werden.

Eigenschaft
Zweck
Standardwert
adobe.healthmonitor.enabled
Aktivieren oder Deaktivieren des Health Monitor-Threads
Ja
adobe.cache.statistics-enabled
Gemfire-Zwischenspeicherung aktivieren oder deaktivieren
Ja
adobe.healthmonitor.refresh-interval
Das Intervall in Millisekunden, nach dem der Health Monitor-Thread die Statistiken erfasst
10 Minuten (600.000 Millisekunden)
adobe.cache.multicast-port

Der Multicast-Anschluss, der zum Kommunizieren mit anderen Mitgliedern des gelieferten Systems verwendet wird. Wenn der Wert auf null gesetzt ist, ist Multicast sowohl für die Mitgliedererkennung als auch für die Verteilung deaktiviert.

Hinweis: Wählen Sie verschiedene Multicast-Adressen und Ports für verschiedene verteilte Systeme aus. Verwenden Sie nicht nur unterschiedliche Adressen.

Kein Standardwert. Gültige Werte liegen zwischen 0 und 65535.
statistic-sample-rate
Die Rate in Millisekunden, mit der Statistiken gesampelt werden. Betriebssystemstatistiken werden nur aktualisiert, wenn ein Beispiel verwendet wird.
600000
adobe.workmanager.healthmonitor.enabled
Diese Eigenschaft aktiviert oder deaktiviert die Work Manager-Statistiksammlung, z. B. die Auftrags- oder Arbeitselementzählung.
Ja

Java-Optionen zu JBoss hinzufügen add-java-options-to-jboss

  1. Beenden Sie den JBoss-Anwendungsserver.
  2. Öffnen Sie „[Programm-Server-Stammordner]/bin/run.bat“ (Windows) oder „run.sh“ (Linux oder UNIX) in einem Texteditor und fügen Sie die Java-Optionen Ihren Anforderungen entsprechend hinzu.
  3. Starten Sie den Server neu.

Java-Optionen zu WebLogic hinzufügen add-java-options-to-weblogic

  1. Starten Sie die WebLogic-Administration-Console, indem Sie „https://[Hostname]:'port'/console“ in die Adresszeile eines Webbrowsers eingeben.
  2. Geben Sie den von Ihnen erstellten Benutzernamen und das Kennwort für die WebLogic-Server-Domain ein und klicken Sie unter „Change Center“ auf „Log“ und dann auf „Lock & Edit“.
  3. Klicken Sie unter „Domain Structure“ auf Environment > Servers und anschließend im rechten Bereich auf den Namen des verwalteten Servers.
  4. Klicken Sie im nächsten Bildschirm auf die Registerkarten „Configuration“ > „Server-Start“.
  5. Hängen Sie im Feld Argumente die erforderlichen Argumente an das Ende des aktuellen Inhalts an. Wenn Sie beispielsweise „‑ Dadobe.healthmonitor.enabled=false“ hinzufügen, wird Health Monitor deaktiviert.
  6. Klicken Sie auf „Speichern“ und dann auf „Änderungen aktivieren“.
  7. Starten Sie den verwalteten WebLogic-Server neu.

Java-Optionen zu WebSphere hinzufügen add-java-options-to-websphere

  1. Führen Sie in der Navigationsstruktur von WebSphere Administrative Console die folgenden Schritte für Ihren Anwendungsserver aus:

    (WebSphere 6.x) Klicken Sie auf Servers > Application servers .

    (WebSphere 7.x) Klicken Sie auf Servers > Server Types > WebSphere application servers

  2. Klicken Sie im rechten Bereich auf den Servernamen.

  3. Klicken Sie unter "Server Infrastructure"auf Java and forms workflow > Process Definition.

  4. Klicken Sie unter "Additional Properties"auf Java Virtual Machine.

  5. Geben Sie in das Feld Generic JVM arguments die erforderlichen Argumente ein.

  6. Klicken Sie auf OK oder Apply und dann auf Save directly to the master configuration .

recommendation-more-help
19ffd973-7af2-44d0-84b5-d547b0dffee2