Erstellen eines Rich-Push-Versands für Android rich-push

AVAILABILITY
Diese Funktion ist nur eingeschränkt verfügbar.

Bei Firebase Cloud Messaging stehen Ihnen zwei Nachrichtentypen zur Auswahl:

  • Die Datenmeldung wird von der Client-App verarbeitet. Diese Meldungen werden direkt an die App gesendet, die auf dem Gerät eine Android-Benachrichtigung generiert und anzeigt. Datennachrichten enthalten nur die von Ihnen definierten Anwendungsvariablen.

  • Die Benachrichtigungsmeldung  wird automatisch vom FCM SDK verarbeitet. FCM übernimmt für die Client-App automatisch das Anzeigen der Nachricht auf den Geräten Ihrer Benutzenden. Benachrichtigungsmeldungen enthalten einen vordefinierten Satz von Parametern und Optionen, können aber mit benutzerspezifischen Anwendungsvariablen weiter personalisiert werden.

Festlegen des Inhalts der Benachrichtigung push-message

Sobald Ihr Push-Versand erstellt ist, können Sie seinen Inhalt festlegen. Es sind drei Vorlagen verfügbar:

  • Die Standardvorlage ermöglicht das Senden von Benachrichtigungen mit einem einfachen Symbol und einem zugehörigen Bild.

  • Die Einfache Vorlage ermöglicht es Ihnen, Text, Bilder und Schaltflächen in Ihre Benachrichtigungen einfügen.

  • Die Karussell-Vorlage ermöglicht es Ihnen, Benachrichtigungen mit Text und mehreren Bildern zu senden, zwischen denen die Benutzenden hin und her wischen können.

Auf den folgenden Registerkarten erfahren Sie, wie Sie eine Nachricht für jede Vorlage erstellen.

Standardvorlage
  1. Wählen Sie Standard aus der Dropdown-Liste Art der Benachrichtigung.

  2. Um Ihre Nachricht zu erstellen, geben Sie Ihren Text in die Felder Titel und Nachricht ein.

  3. Verwenden Sie dynamische Personalisierungsfelder, um Inhalte zu definieren, Daten zu personalisieren und dynamische Inhalte hinzuzufügen. Weitere Informationen

  4. Um Ihre Push-Benachrichtigung weiter zu personalisieren, konfigurieren Sie die Benachrichtigungsoptionen und die zusätzlichen HTTPv1-Optionen Ihrer Push-Benachrichtigung. Weitere Informationen

Nachdem Sie den Nachrichteninhalt definiert haben, können Sie Testabonnentinnen und -abonnenten einsetzen, um die Nachricht in einer Vorschau anzuzeigen und zu testen.

Einfache Vorlage
  1. Wählen Sie Einfach aus der Dropdown-Liste Art der Benachrichtigung.

  2. Um Ihre Nachricht zu erstellen, geben Sie Ihren Text in die Felder Titel, Nachricht und Erweiterte Nachricht ein.

    Der Text der Nachricht wird in der ausgeblendeten Ansicht angezeigt, während die Erweiterte Nachricht angezeigt wird, wenn die Benachrichtigung erweitert wird.

  3. Verwenden Sie dynamische Personalisierungsfelder, um Inhalte zu definieren, Daten zu personalisieren und dynamische Inhalte hinzuzufügen. Weitere Informationen

  4. Geben Sie unter dem Menü Farboptionen die hexadezimalen Farb-Codes für Ihren Titel, Ihre Nachricht und den Hintergrund ein.

  5. Fügen Sie bei Bedarf eine Schaltfläche „Später erinnern“ hinzu. Geben Sie den Text für die Erinnerung und das Datum in die entsprechenden Felder ein.

    Das Feld Erinnerungsdatum benötigt einen Wert, der eine Zeitspanne in Sekunden darstellt.

  6. Klicken Sie auf Schaltfläche hinzufügen und füllen Sie folgende Felder aus:

    • Titel: Text, der auf der Schaltfläche angezeigt wird.
    • Link-URI: Geben Sie den URI an, der beim Klicken auf die Schaltfläche ausgeführt werden soll.

    Sie haben die Möglichkeit, bis zu drei Schaltflächen in Ihre Push-Benachrichtigung einzubauen. Wenn Sie sich für die Schaltfläche „Später erinnern“ entscheiden, können Sie maximal zwei Schaltflächen einfügen.

  7. Wählen Sie den Link-Typ für die verlinkte URL Ihrer Schaltfläche:

    • Web-URL: Web-URLs leiten Benutzende zu Online-Inhalten weiter. Beim Anklicken öffnen sie den Standard-Webbrowser des Geräts und navigieren zu der angegebenen URL.

    • Deeplink: Deeplinks sind URLs, die Benutzende zu bestimmten Abschnitten in einer App führen, selbst wenn die App geschlossen ist. Beim Anklicken kann ein Dialogfeld angezeigt werden, in dem Benutzende aus verschiedenen Apps wählen können, die den Link verarbeiten können.

    • Open App: Open App-URLs ermöglichen es Ihnen, sich direkt mit Inhalten innerhalb einer Anwendung zu verbinden. Diese Art von URL ermöglicht es Ihrer Anwendung, sich als Standard-Handler für einen bestimmten Link-Typ zu etablieren und so das Dialogfeld zur Disambiguierung zu umgehen.

    Weitere Informationen über die Handhabung von Android-App-Links finden Sie in der Entwicklerdokumentation zu Android.

  8. Um Ihre Push-Benachrichtigung weiter zu personalisieren, konfigurieren Sie die Benachrichtigungsoptionen und die zusätzlichen HTTPv1-Optionen Ihrer Push-Benachrichtigung. Weitere Informationen

Nachdem Sie den Nachrichteninhalt definiert haben, können Sie Testabonnentinnen und -abonnenten einsetzen, um die Nachricht in einer Vorschau anzuzeigen und zu testen.

Karussell-Vorlage
  1. Wählen Sie Karussell aus der Dropdown-Liste Art der Benachrichtigung.

  2. Um Ihre Nachricht zu erstellen, geben Sie Ihren Text in die Felder Titel, Nachricht und Erweiterte Nachricht ein.

    Der Text der Nachricht wird in der ausgeblendeten Ansicht angezeigt, während die Erweiterte Nachricht angezeigt wird, wenn die Benachrichtigung erweitert wird.

  3. Verwenden Sie den Ausdruckseditor, um Inhalte zu definieren, Daten zu personalisieren und dynamische Inhalte hinzuzufügen. Weitere Informationen

  4. Geben Sie unter dem Menü Farboptionen die hexadezimalen Farb-Codes für Ihren Titel, Ihre Nachricht und den Hintergrund ein.

  5. Wählen Sie, wie das Karussell bedient werden soll:

    • Automatisch: Die Bilder werden automatisch in vordefinierten Intervallen als Folien wiedergegeben.
    • Manuell: Benutzende können manuell zwischen den Folien streichen, um durch die Bilder zu navigieren.
  6. Aktivieren Sie die Option Filmstreifen aus der Dropdown-Liste Layout, um die Vorschau der vorherigen und der nächsten Bilder neben der Hauptfolie einzuschließen.

  7. Klicken Sie auf Bild hinzufügen und geben Sie Ihre Bild-URL, Ihren Text und Ihre Aktions-URL ein.

    Stellen Sie sicher, dass Sie mindestens drei und maximal fünf Bilder einfügen.

  8. Um Ihre Push-Benachrichtigung weiter zu personalisieren, konfigurieren Sie die Benachrichtigungsoptionen und die zusätzlichen HTTPv1-Optionen Ihrer Push-Benachrichtigung. Weitere Informationen

Nachdem Sie den Nachrichteninhalt definiert haben, können Sie Testabonnentinnen und -abonnenten einsetzen, um die Nachricht in einer Vorschau anzuzeigen und zu testen.

Erweiterte Einstellungen für Push-Benachrichtigungen push-advanced

Benachrichtigungsoptionen notification-options

Parameter
Beschreibung
Kanal-ID
Legen Sie die Kanal-ID Ihrer Benachrichtigung fest. Die App muss einen Kanal mit dieser Kanal-ID erstellen, bevor eine Benachrichtigung mit dieser Kanal-ID empfangen werden kann.
Symbol
Legt das Symbol fest, das für die Benachrichtigung auf den Geräten Ihrer Profile angezeigt werden soll.
Ton
Legt den Ton fest, der abgespielt werden soll, wenn das Gerät Ihre Benachrichtigung erhält.
Tag
Legt eine Kennung fest, die zum Ersetzen bestehender Benachrichtigungen in der Benachrichtigungsablage verwendet wird. Dadurch wird verhindert, dass sich mehrere Benachrichtigungen ansammeln, und sichergestellt, dass nur die jeweils letzte relevante Benachrichtigung angezeigt wird.
Farbe
Legt die Farbe des Symbols Ihrer Benachrichtigung mit einem hexadezimalen Farb-Code fest.
Klick-Aktion
Legt die Aktion fest, die für das Klicken der Benutzenden auf Ihre Benachrichtigung zugewiesen ist.
Hintergrundfarbe der Benachrichtigungen
Legt die Farbe des Benachrichtigungshintergrunds mit den gewünschten Hexadezimal-Farb-Codes fest.
Link-Typ
  • Web-URL: Web-URLs leiten Benutzende zu Online-Inhalten weiter. Beim Anklicken öffnen sie den Standard-Webbrowser des Geräts und navigieren zu der angegebenen URL.
  • Deeplink: Deeplinks sind URLs, die Benutzende zu bestimmten Abschnitten in einer App führen, selbst wenn die App geschlossen ist. Beim Anklicken kann ein Dialogfeld angezeigt werden, in dem Benutzende aus verschiedenen Apps wählen können, die den Link verarbeiten können.
  • Open App: Open App-URLs ermöglichen es Ihnen, sich direkt mit Inhalten innerhalb einer Anwendung zu verbinden. Diese Art von URL ermöglicht es Ihrer Anwendung, sich als Standard-Handler für einen bestimmten Link-Typ zu etablieren und so das Dialogfeld zur Disambiguierung zu umgehen.

Zusätzliche Optionen für HTTPv1 additional-options

Parameter
Beschreibung
Ticker
Legt den Ticker-Text Ihrer Benachrichtigung fest. Nur verfügbar bei Geräten mit Android 5.0 Lollipop.
Sticky
Wenn diese Option aktiviert ist, bleibt die Benachrichtigung auch dann sichtbar, wenn darauf geklickt wird.
Wenn sie deaktiviert ist, wird die Benachrichtigung automatisch verworfen, sobald damit interagiert wird. Durch das Sticky-Verhalten können wichtige Benachrichtigungen über längere Zeiträume auf dem Bildschirm beibehalten werden.
Bild
Legt die URL des Bilds fest, das in Ihrer Benachrichtigung angezeigt werden soll.
Benachrichtigungspriorität
Legen Sie die Prioritätsstufe Ihrer Benachrichtigung fest. Dies kann „Standard“, „Minimum“, „Niedrig“ oder „Hoch“ sein. Die Prioritätsstufe bestimmt die Wichtigkeit und Dringlichkeit der Benachrichtigung und beeinflusst deren Anzeige sowie die Frage, ob sie bestimmte Systemeinstellungen umgehen kann. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der FCM-Dokumentation.
Anzahl der Benachrichtigungen
Legt die Zahl der neuen ungelesenen Informationen fest, die direkt auf dem Symbol der App angezeigt werden. Dadurch können die Benutzenden schnell die Anzahl der ausstehenden Benachrichtigungen sehen.
Sichtbarkeit
Legen Sie die Sichtbarkeitsstufe Ihrer Benachrichtigung fest. Dies kann öffentlich, privat oder geheim sein. Die Sichtbarkeitsstufe bestimmt, wie viel des Benachrichtigungsinhalts auf dem Sperrbildschirm und anderen sensiblen Bereichen angezeigt wird. Weitere Informationen finden Sie in der FCM-Dokumentation.
Anwendungsvariablen
Damit können Sie das Verhalten von Benachrichtigungen definieren. Diese Variablen sind vollständig anpassbar und Teil der an das Mobilgerät gesendeten Nachrichten-Payload.
recommendation-more-help
35662671-8e3d-4f04-a092-029a056c566b