Abfrage der Empfängertabelle querying-recipient-table

In diesem Beispiel werden die Namen und E-Mail-Adressen der Empfänger gesucht, deren E-Mail-Domain "web.de" ist und die nicht in Berlin wohnen.

  • Welche Tabelle soll ausgewählt werden?

    Die Empfängertabelle (nms:recipient)

  • Felder, die als Ausgabespalten verwendet werden sollen

    E-Mail, Name, Wohnort und Kundennummer

  • Nach welchen Kriterien sind die Empfänger zu filtern?

    Nach Wohnort und E-Mail-Domain

  • Wird das Ergebnis sortiert?

    Ja, nach Kundennummer und Nachname.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicks Tools > Generischer Abfrageeditor… und wählen Sie Empfänger (nms:recipient). Klicken Sie anschließend auf Nächste.

  2. Wählen Sie: Nachname, Vorname, Email, Ort und Kontonummer. Diese Felder werden zu Ausgabespalten. Klicken Sie anschließend auf Nächste.

  3. Sortieren Sie die Spalten in der gewünschten Reihenfolge. Hier möchten wir die Kundennummern in absteigender Reihenfolge und die Namen in alphabetischer Reihenfolge sortieren. Klicken Sie anschließend auf Nächste.

  4. Wählen Sie im Fenster Datenfilter die Option Filterbedingungen aus, um die Abfrageergebnisse einzuschränken, und klicken Sie auf Weiter.

  5. Das Fenster Zielelement dient der Konfiguration der Filterbedingungen.

    Definieren Sie die folgende Filterbedingung: Empfänger, deren E-Mail-Domain gleich "orange.co.uk" ist. Wählen Sie dazu E-Mail-Domain (@email) im Ausdruck Spalte, wählen gleich im Operator und geben Sie "orange.co.uk"in der Wert Spalte.

  6. Bei Bedarf können Sie die Schaltfläche Werteverteilung auswählen. Dann werden die in der Datenbank enthaltenen E-Mail-Domains und deren Häufigkeit angezeigt. Auch alle anderen Domains werden angezeigt, da der Filter noch nicht aktiv ist.

    Die Zusammenfassung der Abfrage wird unten im Fenster angezeigt, hier also E-Mail-Domain gleich web.de.

  7. Klicken Sie nun auf Vorschau, um die Ergebnisse der Abfrage zum bisherigen Zeitpunkt anzusehen. Es werden nur Empfänger angezeigt, deren E-Mail-Domain "web.de" ist.

  8. Ändern Sie die Abfrage, um nur die Empfänger anzuzeigen, die nicht in Berlin wohnen.

    Wählen Sie Ort (location/@city) in der Spalte Ausdruck, den Operator ungleich und geben Sie Berlin in der Spalte Wert ein.

  9. Im Fenster Datenformatierung können Sie die Anzeigereihenfolge der Ausgabespalten festlegen. Benutzen Sie die Pfeile, um die Zeile "Ort" nach oben unmittelbar unter "Kundennummer" zu verschieben.

    Entfernen Sie das Kreuz aus der "Vorname"-Checkbox, um dieses Feld im Ergebnis nicht anzuzeigen.

  10. Im letzten Schritt, der Datenvorschau, wird das Abfrageergebnis berechnet. Klicken Sie hierfür auf Datenvorschau starten.

    Im Tab Ergebnis in Spalten wird das Ergebnis der Abfrage in Spaltenform angezeigt.

    Die Ergebnistabelle enthält alle Empfänger, deren E-Mail-Domain "web.de" ist, und die nicht in Berlin wohnen. Die Vornamen werden nicht angezeigt, da diese Spalte im verangehenden Schritt abgewählt wurde. Die Kundennummern wurden in absteigender Reihenfolge sortiert.

    Im Tab XML-Ergebnis können Sie das Ergebnis im XML-Format einsehen.

    Klicken Sie auf Erzeugte SQL-Abfragen, um die SQL-Entsprechung der Abfrage anzusehen.

recommendation-more-help
cffff7e4-091f-472e-87ca-52087599f99d